Menü

Kaiserwinkl

Zu Besuch bei den Lamas und Alpakas am Jodlerhof

Kuschelweich und Zuckersüß

Sophie und Louise

Sophie und Louise

Kinder lieben Tiere. Das ist kein Geheimnis. Und bevor sie auch nur "Mama" oder "Papa" sagen können, werden fleißig Tierlaute imitiert. Bei unserer Tochter Louise fällt das seit Monaten ziemlich einseitig aus. Jedes Tier, ob Hund, Katze oder Kuh macht bei ihr nämlich "Muuuh".

Doch ein Alpaka brachte die Wende. Die machen nämlich "Mmmmh". Und Louise? Hört's und imitiert's: "Mmhhhhh". Das bedeutet eine Verdoppelung ihrers Repertoires und das alles dank der kuschelweichen Alpakadame Nora. Aber halt! Stehen im Kaiserwinkl jetzt schon Alpakas neben Kühen auf der Weide? Gehören die nicht eigentlich ins peruanische Hochland?

Jodlerhof im Kaiserwinkl, Winter
Jodlerhof im Kaiserwinkl, Winter

Im siebten Alpaka-Himmel

Eigentlich schon. Aber Dani, sozusagen die Alpaka-Mama vom Jodlerhof, hat festgestellt: "Alpakas machen süchtig", und verwirklichte kurzerhand ihren Traum vom eigenen Alpaka auf dem Jodlerhof. Mittlerweile tummeln sich hier gut 20 Lamas und Alpakas und genießen die Tiroler Bergluft, die anscheinend mindestens genauso gut tut wie die der Anden.

Inmitten der ländlichen Idylle zwischen Schwendt und der Griesenau liegt er, der Jodlerhof. Umgeben von mächtigen Bergen leben hier Kühe, Hühner, Katzen, Lamas und Alpakas in trauter Gemeinschaft. Bei unserer Ankunft springt uns die Hauskatze direkt auf den Arm, Kühe muhen im Hintergrund und die Lamas schauen neugierig über den Zaun. Louise begrüßt sie alle mit einem freudigen "Muuuh".

  • Jodlerhof im Kaiserwinkl, Winter
    Jodlerhof im Kaiserwinkl, Winter
  • Jodlerhof im Kaiserwinkl, Stall
    Jodlerhof im Kaiserwinkl, Stall
  • Jodlerhof im Kaiserwinkl, Alpakas und Lamas
    Jodlerhof im Kaiserwinkl, Alpakas und Lamas
  • Jodlerhof im Kaiserwinkl, Alpakas und Lamas entdecken
    Jodlerhof im Kaiserwinkl, Alpakas und Lamas entdecken
  • Jodlerhof im Kaiserwinkl, Alpakas und Lamas im Freien
    Jodlerhof im Kaiserwinkl, Alpakas und Lamas im Freien

Bei den überdimensionalen Kuscheltieren

Dani, die Alpaka-Mama, ist gerade dabei, die drei Alpaka-Damen im Stall zu füttern und so darf auch Louise direkt ein Bündel getrocknetes Gras in die Hand nehmen und die Damen füttern. Ihr sind diese überdimensionalen Kuscheltiere mit ihren großen Augen und langen Hälsen zunächst noch ziemlich suspekt, aber schon bald hat sie ihre Scheu verloren und streckt mutig ihr Händchen durch den Zaun.

Dani führt eine der drei scheuen Alpaka-Damen sogar direkt zu uns, sodass Louise aus nächster Nähe ihre Hand in dem kuschelweichen, dicken Fell versenken darf. Kein Wunder, dass die Alpakas schon vor Tausenden von Jahren als Fell-Lieferanten gezüchtet worden sind. Glücklicherweise kann man am Jodlerhof Produkte aus der Wolle auch direkt kaufen, sodass sich jeder Besucher ein Stück vom Glück mit nach Hause nehmen kann.

  • Jodlerhof im Kaiserwinkl, Alpakas im Stall
    Jodlerhof im Kaiserwinkl, Alpakas im Stall
  • Jodlerhof im Kaiserwinkl, die Katze kommt vorbei
    Jodlerhof im Kaiserwinkl, die Katze kommt vorbei
  • Jodlerhof im Kaiserwinkl, Katze
    Jodlerhof im Kaiserwinkl, Katze
  • Jodlerhof im Kaiserwinkl, Alpaka
    Jodlerhof im Kaiserwinkl, Alpaka
  • Jodlerhof im Kaiserwinkl, Louise beobachtet die Tiere
    Jodlerhof im Kaiserwinkl, Louise beobachtet die Tiere

Von Lamas und Zicken

Im Anschluss statten wir noch den Lama-Herren einen Besuch ab, die ein Stückchen weiter oben auf der Weide thronen. Wie wir lernen sind Lamas Lastentiere und deswegen bestens geeignet, um mit ihren Besuchern auf eine kleine Wanderung zu gehen. "Außerdem sind die weniger zickig als die Lama-Damen", fügt Dani hinzu. So kann man mit den Lama-Jungs das ganze Jahr über eine kleine Wanderung unternehmen und wer älter als sechs Jahre alt ist, darf sogar selbst mal ein Lama führen. Tja, Louise, da müssen wir wohl noch ein bisserl warten.

Louise ist ohnehin mehr an den Katzen und den drei Alpaka-Damen interessiert, deswegen geht's für uns nochmal zurück in den Stall, wo ausgiebig mit den drei Damen kommuniziert wird. Sie hat mittlerweile gemerkt, dass auf ihr "muuh" ein "mmmhh" zurückkommt. So lernt auch sie schnell den Alpaka-Dialekt und scheint sich bestens zu unterhalten. Nebenan auf der Weide finden wir noch weitere Lamas und Alpakas, die natürlich auch noch von Louise mit ein wenig Gras versorgt werden.

  • Jodlerhof im Kaiserwinkl, neugieriges Alpakas
    Jodlerhof im Kaiserwinkl, neugieriges Alpakas
  • Jodlerhof im Kaiserwinkl, Louise freundet sich mit Alpakas und Lamas an
    Jodlerhof im Kaiserwinkl, Louise freundet sich mit Alpakas und Lamas an
  • Jodlerhof im Kaiserwinkl, Alpaka- und Lamazucht
    Jodlerhof im Kaiserwinkl, Alpaka- und Lamazucht

Lebendige Rasenmäher

Alpakas sind laut Dani auch hervorragend als lebendige Rasenmäher einsetzbar. Vielleicht sollten wir auch darüber nachdenken, unseren alten Benziner durch ein paar dieser herzigen Tiere zu ersetzen. So gäb's massenhaft feinste Wolle, einen perfekt getrimmten englischen Rasen und eine glückliche Tochter, die als Alpaka-Dolmetscherin sicherlich gute Jobchancen hat. Wir überlegen's uns. Und bis dahin kommen wir sicher noch ein paarmal zum Jodlerhof, um Nora und die anderen zu besuchen.

    Schreib einen Kommentar

    Weitere spannende Beiträge