Menü

Kaiserwinkl

Ein Ausflug im Galopp

Mit einem PS durch den Kaiserwinkl

Nella A.

Nella A.

Hallo liebe Kaiserwinkl-Fans, mein Name ist Nella, und wir sind auf Familienurlaub im Kaiserwinkl. Darauf habe ich mich schon die letzten Wochen unglaublich gefreut. Vor allem, weil auch meine BFF Mia mit dabei ist. Und neben der Tatsache, dass wir gemeinsam das Sportgymnasium in Salzburg besuchen, verbindet uns auch die Liebe zu Pferden (und natürlich zu gemeinsamen Netflix-Abenden, Talks über Jungs, uvm. – aber das wäre eine andere Geschichte).

  • Kaiserwinkl, Am Reiterhof
  • Kaiserwinkl, BFF Mia am Pferderücken
  • Kaiserwinkl, Festhalten am Sattel

Willkommene Abwechslung

Gemeinsam mit meinem Dad sind wir sehr oft in dieser Region – meistens mit dem Bike oder in Wanderschuhen – oft auch nur für einen Tag, denn von Salzburg aus ist der Kaiserwinkl in weniger als einer Stunde erreichbar. Diese Ausflüge sind echt immer sehr lässig, aber auch anstrengend – da es hier immer mit eigener Muskelkraft auf die Berge geht. Umso mehr habe ich mich, im Rahmen des Sommerurlaubs, auf meine Reitstunden gefreut – quasi um die Muskelarbeit zu delegieren.

Im Kaiserwinkl gibt es einige sehr schöne Reiterhöfe und überall gibt es sehr, sehr freundliche Reitlehrer:innen und Menschen, die einem den Zugang zu den Pferden ermöglichen – also unbedingt auch eine Empfehlung für Reitanfänger!

  • Kaiserwinkl, Ausritt im Kaiserwinkl
  • Kaiserwinkl, Pferde am Hof
  • Kaiserwinkl, BFF Mia ist bereit für den Ausritt

Galopp im Urlaub

Meine Freundin Mia und ich reiten schon seit sehr vielen Jahren, daher war unser erster Reittermin gleich ein Ausritt in die wunderschöne Gegend rund um den Walchsee. Gestartet sind wir über Wiesen und sind dann sehr schnell in einen Wald gekommen. Die Reitlehrerin passt sich dabei immer sehr gut der Gruppe an und schaut, ob’s im Trap oder Galopp – gemütlich oder auch ein wenig rasant - dahingeht. Auf dem Rücken eines Pferdes die Natur zu erleben, ist ein ganz besonderes Erlebnis und das kann ich jedem nur sehr ans Herz legen.

Unser Ausritt ging dann aber gleich mal ganz ordentlich bergauf und sehr bald hatten wir einen unglaublichen Ausblick auf den See und das Kaisergebirge dahinter. Kurz kam mir der Gedanke, dass mein Dad da im Moment wahrscheinlich auf einem dieser Gipfel ist – sorry Dad, heute bin ich lieber auf dem Rücken meines „Scheckis“.

Solche Ausritte sind zwar auch anstrengend, aber der Spaß und die Freude, gemeinsam mit den Tieren in der Natur zu sein, überwiegt hier viel mehr. Und wie meistens, wenn es Spaß macht, vergeht auch die Zeit viel zu schnell und wir mussten unseren Ausritt beenden.

  • Kaiserwinkl, Ausritt mit den Pferden
  • Kaiserwinkl, Ausritt in Waldnähe
  • Kaiserwinkl, Ausblick auf das Kaisergebirge

Indoor-Reitspaß

Am nächsten Tag hat es während unserer Reitstunde geregnet und daher blieben wir in der Halle und übten mit Stangen. Unter der Anleitung der so netten Reitlehrerin Claudia, konnten Mia und ich hier noch vieles dazulernen.

Natürlich gehört auch die Vor- und Nachbereitung zum Reiten und daher kümmerten wir uns um unsere tierischen Freunde, wie es sich für echte „Natur-Buddies“ gehört.

Nach den Reitstunden haben wir uns immer mit einem Sprung in den Walchsee belohnt – der ist einfach so etwas von perfekt! Wir sind immer von der Seepromenade reingesprungen, denn da ist auch gleich der Fun-Park mit dem Kletterturm.

  • Kaiserwinkl, Mia übt mit dem Pferd in der Halle
  • Kaiserwinkl, Indoor-Reiten
  • Kaiserwinkl, Im Galopp durch die Halle

Mein Fazit

Wir haben die Reitstunden wirklich sehr genossen und sie waren eine perfekte Ergänzung zu all den anderen Outdoor-Aktivitäten, die es – so „sicher wie das Amen im Gebet“ – bei einem Urlaub mit meinem Dad gibt – vor allem hier im Kaiserwinkl, wo alles nur Erdenkliche möglich ist. Aber auch das ist wieder eine andere Geschichte und die wird wahrscheinlich von meinem Dad erzählt.

So ich wünsche euch allen nun viel Freude und einen Urlaub oder was auch immer. Im Kaiserwinkl klappt das sicher.

Reiten_Nella_13
Kaiserwinkl, BFF Mia am Pferd

    Schreib einen Kommentar

    Weitere spannende Beiträge