Menü

Kaiserwinkl

Unterkunft finden

Wählen Sie die Anzahl der Personen

  • 1 Erwachsener
  • 2 Erwachsene
  • Familie & mehr

Wählen Sie die Anzahl der Personen

Erwachsene

Kinder

Alter der Kinder

Zimmer hinzufügen
Auswahl übernehmen
Suche

Aktuelles Covid-19

Aktuelle Situationen und Maßnahmen - Coronavirus

Die Gastronomie-, Beherbergung- sowie Freizeitbetriebe haben unter klaren Regeln wieder geöffnet. In allen Bereichen ist der Zutritt nur mit der 3G-Regel - Getestet, Genesen oder Geimpft möglich.
_______________________

Urlaub in Österreich ist mit der 3G-Regel ohne Quarantäne möglich. Ausschlaggebend ist die jeweilige RKI-Einschätzung des Heimatslands eines Reisenden.

Registrierungspflicht für Österreich:
Bei der Einreise nach Österreich müssen sich nur mehr Personen aus einem Hochinzidenz- oder Virus-Varianten-Gebieten registrieren . Staaten der Anlage 1 ("einfache" Risikogebiete) wie zum Beispiel Deutschland - benötigen keine Registrierung.
_______________________

Ab dem 1. August treten für Rück- bzw. Einreisen nach Deutschland Änderungen in Kraft.
Einzelheiten hierzu finden Sie auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums Deutschland.
Mit der neuen Einreiseverordnung gelten folgende wesentliche Änderungen:
Einreisende ab 12 Jahren müssen bei der Einreise über einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder einen negativen COVID-19-Test verfügen. Das gilt unabhängig davon, aus welchem Land oder mit welchem Verkehrsmittel die Einreise nach Deutschland erfolgt.
Ausnahmen für Grenzpendler, Grenzgänger und den kleinen Grenzverkehr (Aufenthalt max. 24 Stunden) bleiben weiterhin aufrecht.

Eine digitale Einreiseanmeldung ist nur bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet notwendig! Österreich & Tirol sind keine bzw. "einfache" Risikogebiete - keine Anmeldung erforderlich.
_______________________

NEUE REGEL zur IMPFUNG ab 15. August 2021- ab diesem Datum reicht die Erstimpfung für den „Grünen Pass“ & als 3G-Nachweis (Einreise nach AUT oder Zutritt Gastro usw.) nicht mehr aus. Als „geimpft“ gilt man somit nur mehr, ab dem Tag der zweiten Impfung - bei Impfstoffen, die nur eine Impfung vorsehen wie Johnson & Johnson gilt diese ab dem 22. Tag als Nachweis. Detailliertere Infos zur Gültigkeit der Impf-, Genesungszertifikate und Testarten finden Sie HIER.
_______________________

Mit 15.09.2021 tritt der Stufen-Plan der Bundesregierung Österreich mit der Stufe 1 in Kraft.
Der Stufen-Plan richtet sich auf die Bettenbelegung auf Intensivstationen und löst die 7-Tage-Inzidenz als Leitindikator für die Lageeinschätzung ab. Das Erreichen einer gewissen Belegungszahl wird mit bestimmten weiteren Maßnahmen verknüpft. Die wichtigsten Maßnahmen mit 15.09. sind:
-Antigen-Tests gelten nur mehr 24h
-FFP2-Maske verpflichtend, wo MNS vorgeschrieben war
-FFP2-Maske für Ungeimpfte im Handel verpflichtend uvm.
Mehr unter "Coronaregelungen aktuell" oder unter WKO-Stufenplan.

Coronaregelungen aktuellInhalte anzeigen

Stufenplan - 1.Stufe (10%) ab 15.09.2021

  • Antigen-Tests nur mehr 24h gültig (Teststraßen, Screeningstraßen, Apotheken & befugte Stellen)
  • wo MNS-Maskenpflicht bestand, ist ab 15.9. eine FFP2-Maske verpflichtend (Geschäfte des täglichen Bedarfs, öffentliche Verkehrsmittel)
  • Für Ungeimpfte ist im Handel & Kultureinrichtungen (geschlossenen Räumen) das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend - für Geimpfte & Genesene wird dies empfohlen
  • In Theatern, Kinos, usw. ist ein 3G-Nachweis erforderlich
  • Die 3-G-Regel findet bei Veranstaltungen bereits ab 25 Personen Anwendung
  • Verschärfung der Kontrollen der geltenden Maßnahmen
  • Zutritt in die Nachtgastronomie nur mit Impfnachweis, Genesungsnachweis oder negativem PCR-Test max. 72h alt

Allgemein

  • Ab 15.08. gilt der Zutritt mit einem Impfzertifikat nur mehr ab dem Tag der Zweitimpfung - alle Infos zur Gültigkeit finden Sie HIER
  • Die Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln entfallen
  • Es gibt keine Beschränkung der Personenzahl pro Quadratmeter mehr
  • Die vorgezogene Sperrstundenregelung wird aufgehoben
  • Kontaktdatenerhebung bleibt bis auf weiteres verpflichtend (Gastrobereich)

Maskenpflicht - Änderungen ab 15.09.

  • ab 15.09. FFP2-Maskenpflicht im "lebensnotwendigen" Bereich - Lebensmittelhandel, Öffis, Apotheken, Banken, Post und bei Parteienverkehr
  • für Ungeimpfte ist im Handel & Kultureinrichtungen (geschlossenen Räumen) das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend (für Geimpfte wird dies empfohlen)
  • ab dem 6. Lebensjahr ist in diesen Bereichen ein MNS erlaubt
  • ab dem 14. Lebensjahr gelten die Maßnahmen für Erwachsene

Die 3-G-Regel für Personen ab 12 Jahren gilt in folgenden Bereichen

  • Gastronomie
  • Tourismus - Hotellerie & Beherbergung
  • Freizeiteinrichtungen (z.B Tanzschulen, Tierparks, Schwimmbäder)
  • körpernahe Dienstleister (Frisör, Kosmetik, usw.)
  • Kulturbetriebe (mit Ausnahme von Museen, Bibliotheken, Büchereien und Archiven)
  • Sportstätten
  • Schulen
  • Zusammenkünfte - Veranstaltungen (ab einer Teilnehmeranzahl von mehr als 100 Personen)
  • Fach- und Publikumsmessen, Kongresse

Gastronomie & Beherbergung

  • keine Maskenpflicht mehr für Gäste sowohl indoor als auch outdoor
  • 3-G-Nachweis erforderlich
  • Mitarbeiter im unmittelbaren Kundenkontakt haben in geschlossenen Räumen grundsätzlich eine MNS-Maske zu tragen, ausgenommen sie können einen 3-G-Nachweis erbringen
  • Die Konsumation von Speisen und Getränken ist auch wieder im Stehen möglich
  • Kontaktdatenerhebung bleibt bis auf weiteres verpflichtend (Gastronomie)

Nachtgastronomie

  • Zutritt nur mit Impfnachweis, Genesungsnachweis (ärztlicher Bestätigung oder Absonderungsbescheid) oder mit negativem PCR-Test (max. 72h alt)
  • keine Abstandspflicht
  • keine Kapazitätsbeschränkung mehr

Welche Einreisebestimmungen gelten?Inhalte anzeigen

Mit 10. Juni gilt die Einschätzung vom Robert-Koch-Institut , was das jeweilige Heimatland an Auflagen zur Reise hat, hier sind auch die Einreiseregeln für Österreich bestimmt.

Ausschlaggebend ist die jeweilige RKI-Einschätzung des Heimatslands eines Reisenden.

Grundsätzlich sind 2 Faktoren für eine Reise nach Österreich ausschlaggebend:
1) Ist mein Reiseziel von meinem Heimatland als Risikogebiet, Virusvarianten- oder Hochinzidenzgebiet eingestuft? - Davon ist abhängig, welche Regeln bei der Rückkehr gelten.
2) Welche Einreisebestimmungen gelten für die Einreise in mein Reiseziel?

Anreise aus Deutschland - Was ist zu beachten?Inhalte anzeigen

Deutsche Urlauber, die nach Österreich einreisen wollen - benötigen entweder einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder einen Antigen-Test (nicht älter als 24 Stunden), ein Impfzertifikat (ACHTUNG neue Regel ab 15.08.) oder ein Genesungszertifikat. Die Details zur erforderlichen Gültigkeit der Impfzertifikate & Genesungszertifikate finden Sie hier

NEUE REGEL zur IMPFUNG ab 15. August 2021 reicht die Erstimpfung für den „Grünen Pass“ & als 3G-Nachweis (Einreise nach AUT oder Zutritt Gastro usw.) nicht mehr aus. Als „geimpft“ gilt man somit nur mehr, ab dem Tag der zweiten Impfung (bei Impfstoffen, die nur eine Impfung vorsehen (Johnson & Johnson) gilt diese ab dem 22. Tag als Nachweis).


Die Registrierungspflicht für Österreich ist seit 10.06.2021 für "einfache" Risikogebiete - Staaten der Anlage A wie zum Beispiel Deutschland entfallen.



Rückreise nach Deutschland - Welche Regeln gelten aktuell?Inhalte anzeigen

Ab dem 1. August treten für Einreisen nach Deutschland Änderungen in Kraft. Einzelheiten hierzu finden Sie auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums Deutschland.
Mit der neuen Einreiseverordnung gelten folgende wesentliche Änderungen:

Allgemeine Test- oder Nachweispflicht:
Einreisende ab 12 Jahren müssen bei der Einreise über einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder einen negativen COVID-19-Test verfügen. Das gilt unabhängig davon, aus welchem Land oder mit welchem Verkehrsmittel die Einreise nach Deutschland erfolgt.

Eine digitale Einreiseanmeldung ist nur bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet (Aufenthalt der letzten 10 Tage) notwendig! Österreich & Tirol sind keine Risikogebiete - keine Anmeldung erforderlich.

Sicher im Sommerurlaub - Kostenloses Testangebot für alle GästeInhalte anzeigen

Testangebote

  • -> Antigen-Selbsttest mit digitaler Erfassung (Gültigkeit 24h)
  • -> Antigen-Selbsttest unter Aufsicht im Beherbergungsbetrieb (Änderung ab 15.09. - Gültigkeit nur mehr 24h)
  • -> Antigentest in einer Teststraße des Landes Tirol (Änderung ab 15.09. - Gültigkeit nur mehr 24h)

Testangebote für Tagesgäste

Wer die Gastronomie- und Freizeitmöglichkeiten in Tirol nutzen oder Veranstaltungen besuchen möchte und nicht geimpft oder genesen ist, muss einen entsprechenden Testnachweis als Zutrittsberechtigung erbringen.

Österreichischen Tagesgästen wird vor Anreise jedenfalls eine entsprechende Testung in ihrem Heimatbundesland empfohlen.

Tagesgäste aus dem Ausland müssen gemäß der aktuellen Einreiseverordnung bei Einreise einen Nachweis einer Impfung, Testung oder Genesung mit sich führen. Dieser kann vor Ort als Zutrittsberechtigung genutzt werden. Details zu den Einreisebestimmungen finden Sie auf der Seite des österreichischen Gesundheitsministeriums.

Testangebote für Übernachtungsgäste

"Antigen-Selbsttest mit digitaler Erfassung"

Wer die Gastronomie- und Freizeitmöglichkeiten in Tirol nutzen oder Veranstaltungen besuchen möchte und nicht geimpft oder genesen ist, kann sich täglich - am besten im Rahmen der Morgenroutine - kostenlos selbst auf COVID19 testen. Das Ergebnis des Antigentests liegt bereits nach wenigen Minuten vor. Das negative Testergebnis wird auf die Plattform www.selbsttest.tirol hochgeladen und die zugesandte Bestätigungs-SMS bzw. -Mail gilt in Tirol für 24 Stunden als Zutrittsberechtigung. Die Selbsttests erhalten Übernachtungsgäste kostenlos von ihrem Gastgeber (je nach Verfügbarkeit).

Wie funktioniert der Test?
Das Testverfahren ist ein einfach und selbst durchzuführender Nasenabstrich. Bei Problemen mit dem Selbsttest oder dem Upload, steht der Gastgeber gerne unterstützend zur Verfügung.

Testnachweis bei Grenzüberschreitung
Antigen-Selbsttests mit digitaler Erfassung sind lediglich für eine Verwendung in Österreich vorgesehen und gilt nicht bei der Rückreise in Ihr Heimatland. Sofern Sie für die Rückreise in Ihr Heimatland ein negatives Testergebnis benötigen, kann ein kostenloser Antigentest in einer der mehr als 40 Teststraßen des Landes Tirol gemacht werden. Informationen zur nächstgelegenen Testmöglichkeit erhalten Sie bei Ihrem Gastgeber. Eine Übersicht aller Teststraßen ist online verfügbar. Die Anmeldung ist unter tiroltestet.leitstelle.tirol möglich.

"Antigen-Selbsttest unter Aufsicht im Beherbergungsbetrieb"

Wer die Gastronomie- und Freizeitmöglichkeiten in Tirol nutzen oder Veranstaltungen besuchen möchte und nicht geimpft oder genesen ist, kann sich im Rahmen von Antigen-Selbsttests unter Aufsicht im Beherbergungsbetrieb (Betrieb über 30 Betten - wenn als befugte Stelle beim Land Tirol angemeldet) kostenlos selbst auf COVID19 testen. Das Ergebnis des Antigen-Selbsttests liegt bereits nach wenigen Minuten vor. Das negative Testergebnis wird von Ihrem Gastgeber auf der Plattform www.tiroltestet.at hochgeladen und Sie erhalten eine Bestätigungs-SMS bzw. -Mail. Diese gilt für 24h (Änderung ab 15.09. - Gültigkeit nur mehr 24h) als Zutrittsberechtigung.

Wie funktioniert der Test?
Das Testverfahren ist ein einfach und selbst durchzuführender Nasenabstrich.

Testnachweis bei Grenzüberschreitung
Sofern Sie für die Rückreise in Ihr Heimatland ein negatives Testergebnis benötigen, gilt der Antigen-Selbsttest unter Aufsicht im Beherbergungsbetrieb als entsprechender Nachweis.

"Antigentest in einer Teststraße des Landes Tirol"

Wer die Gastronomie und Freizeitmöglichkeiten in Tirol nutzen oder Veranstaltungen besuchen möchte und nicht geimpft oder genesen ist, kann sich in einer der mehr als 40 Teststraßen des Landes Tirol kostenlos auf COVID19 testen lassen. Die zugesandte Bestätigungs-SMS bzw. -Mail gilt für 24 Stunden (Änderung ab 15.09. - Gültigkeit nur mehr 24h) als Zutrittsberechtigung. Informationen zur nächstgelegenen Testmöglichkeit erhalten Sie bei Ihrem Gastgeber Eine Übersicht aller Teststraßen ist online verfügbar. Die Anmeldung ist unter tiroltestet.leitstelle.tirol möglich. Als Aufenthaltsadresse gilt die Adresse Ihrer Urlaubsunterkunft.

• Testnachweis bei Grenzüberschreitung
Sofern Sie für die Rückreise in Ihr Heimatland ein negatives Testergebnis benötigen, gilt der Antigen-Selbsttest in einer Teststraße des Landes Tirol als entsprechender Nachweis.

Teststraßen im Umkreis von 20 km

Teststation in Ebbs - Hallo du (Antigentest) - kostenlos - 24h - gültig für die Heimreise
Gießenweg 20
6341 Ebbs

Dienstag und Donnerstag jeweils von 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Sonntag jeweils von 09:00 - 13:00 Uhr

Kössen - Apotheke Klobenstein (Antigentest) - Gebühr € 20,00 - 24h - gültig für die Heimreise
Leitweg 14
6345 Kössen
Montag bis Freitag jeweils von 8:00 - 12:00 und von 15:00 - 18:00 Uhr
Samstag von 08:00 - 12:00 Uhr
ohne Voranmeldung / Testergebnis binnen 10 Minuten direkt vor Ort


Kufstein (Antigentest) - kostenlos - 24h - gültig für die Heimreise
Screeningstraße Kufstein
täglich von 8 bis 17 Uhr
Münchnerstraße 22
6330 Kufstein
Anmeldung notwendig


St. Johann in Tirol (Antigentest) - kostenlos - 24h - gültig für die Heimreise
LLA Weitau
Montag - Freitag von 7 bis 16 Uhr
Samstag und Sonntag von 8 bis 16 Uhr
Innsbruckerstraße 77
6380 St. Johann i. T.
Anmeldung notwendig


Für die Anreise:
Lidl Kiefersfelden
Zubringer, A31, 83088 Kiefersfelden
Anbei der Link für die Internetseite zur Anmeldung:
https://buergertest.ecocare.center/#c734-testzentrum

Kaiser-Apotheke
Kufsteiner Straße 16, 83088 Kiefersfelden
In der Kaiser-Apotheke kann sich jede Person mit deutschem Wohnsitz mindestens 1x/Woche kostenlos testen lassen.
Anbei der Link für die Internetseite zur Anmeldung:
https://www.kaiser-apotheke-kiefersfelden.de/apo/Service/Tests-und-Messungen/Wir-testen-auf-SARS-CoV-2-825319672

Beherbergungsbetriebe - RichtlinienInhalte anzeigen

Welche Regeln gelten in der Unterkunft? (Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen, usw.)

- Checken Sie sich nach Möglichkeit bereits zuhause online ein, um Wartezeiten an der Rezeption zu vermeiden.
- Beim Betreten der Unterkunft muss ein Test gemacht werden oder ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte Krankheit vorgewiesen werden.
- Gäste müssen sich mit ihrem Namen und den Kontaktdaten beim Betreten registrieren.
- Bei Inanspruchnahme von weiteren Dienstleistungen bzw. Gastronomie im Hotel muss ab einem Aufenthalt über die Gültigkeit des Eintrittstestes hinweg täglich ein Selbsttest unter Aufsicht vor Ort getätigt werden.

Gastronomiebetriebe - RichtlinienInhalte anzeigen

Welche Regeln gelten in der Gastronomie? (Hotels, Feriewohnungen, Pensionen, usw.)

- Beim Betreten des Gastronomiebetriebes muss ein Test gemacht werden oder ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte Krankheit vorgewiesen werden.
- Alle Gäste müssen sich mit ihrem Namen und den Kontaktdaten beim Betreten registrieren. Die Registrierungspflicht gilt ab 15 Minuten Aufenthalt.
- Selbstbedienungsbuffets können unter Hygieneauflagen betrieben werden.


Freizeiteinrichtungen - RichtlinienInhalte anzeigen

Welche Regeln gelten in den Freizeiteinrichtungen?

1) Bergbahnen dürfen ihren Sommerbetrieb aufnehmen und stehen unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen zu Sport- und Erholungszwecken zur Verfügung.
- Bei der Benützung von Seil- und Zahnradbahnen, Massenbeförderungsmitteln und in den dazugehörigen Stationen, Haltestellen sowie deren jeweiligen Verbindungsbauwerken ist in geschlossenen Räumen eine FFP2-Maske zu tragen.
- Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr benötigen keine Maske.


2) Schwimmbäder & Wellness-Betriebe
- Beim Betreten von Schwimmbädern Indoor & Outdoor sowie Seebäder, Saunalandschaften und Spa-Centern muss ein Test gemacht werden oder ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte Krankheit vorgewiesen werden - 3G-Regel.
- Die Gäste müssen sich mit ihrem Namen und den Kontaktdaten beim Betreten registrieren (Indoor)

Kann ich meine Reise kostenfrei stornieren?Inhalte anzeigen

Sprechen Sie mit Ihrem Gastgeber und vereinbaren Sie hier eine Lösung.

In den meisten Fällen wird eine Stornierung kostenfrei möglich sein.

Wenn eine Reisewarnung aus Ihrem Bundesland besteht, werden Buchungen automatisch kostenfrei storniert oder in Form einer Verschiebung der Reise oder eines Gutscheins umgewandelt. Oder wenn eine Reise aus Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung nicht möglich ist, wird die Buchung ebenfalls kostenfrei storniert.

Buchungen außerhalb des aktuellen Zeitraumes der geltenden Verordnungen werden zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen storniert werden oder Sie vereinbaren direkt mit dem Beherbergungsbetrieb individuelle Stornobedingungen. Alle Beherbergungsbetriebe sind in solch einer außergewönhlichen Zeit natürlich sehr kulant und flexibel.

Was bedeutet Contact Tracing / Registrierungspflicht?Inhalte anzeigen

Wenn sich Personen länger als 15 Minuten aufhalten gilt eine Registrierungspflicht zur Kontaktverfolgung.

Beherbergungsbetriebe, Gastronomie und einige Freizeiteinrichtungen müssen Namen & Telefonnummern der Personen erheben.

Die Daten werden 28 Tage aufbewahrt und dann gelöscht.

Wichtige Links für Gäste

Videos zum richtigen Verhalten im UrlaubInhalte anzeigen

SAFE-SERVICE(R)_Logo-mit-Claim_farbig

Wir sind ein SAFE SERVICE® Betrieb

Tirols Tourismus setzt auf zertifizierte Sicherheit – und wir sind dabei: Wir nehmen unsere Rolle als verantwortungsvoller Gastgeber wahr und nutzen die "SAFE SERVICE" Lern-App als modernes Schulungsinstrument für unsere Mitarbeiter*innen. Unser Betrieb hat das digitale Training zu Sicherheitsthemen wie Schutzmaßnahmen, Abstandsregeln, Hygiene oder kontaktloses Kundenerlebnis erfolgreich abgeschlossen. Neue Verordnungen, etwa zu Eintrittstests, Gästeregistrierung und Präventionskonzepten, sind ebenfalls Teil der Trainingseinheit.

So leben wir SAFE SERVICE® nach innen und wissen immer aktuell Bescheid, welche Vorsorge- und Sicherheitsmaßnahmen für unsere Gäste umzusetzen sind. Wir zeigen SAFE SERVICE auch bewusst nach außen und machen sichtbar, dass wir ein SAFE SERVICE® Betrieb sind. So tragen wir unseren Teil dazu bei, die Region als sichere Urlaubsdestination sichtbar zu machen. - Weitere Infos unter Safe Service

Wichtige Links für Betriebe

Aktuelles aus der Region

Sperrungen Straßen

  • Straßensperre Alleestraße ab 15.03. - Umfahrung über Hüttwirt

Einen Moment

Informationen werden geladen...