Sprache:KletternClimbing

Impressionen...

Webcams & Wetter

Temperatur Heute

minimal 9°C

maximal 17°C

wetter
wetter
Mittwoch
wetter
Donnerstag
Badetemperaturen

See/Bade-Temperaturen

Erlebnis Waldschwimmbad Kössen: Geschlossen!

Walchsee: 17° C

 

 

 

 

News

Unser neues Sommervideo

Community

Kaiserwinkl on Facebook

Interaktive Karte
Newsletter
Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter anmelden:

Kaiserwinkl Card
Kaiserwinkl Card


Gratis bei Ihrem Gastgeber im Kaiserwinkl!

mehr Infos

Unterkunft suchen
Zimmer anfragen

Senden Sie eine unverbindliche Anfrage!

Jetzt anfragen

Sie sind hierHome / Sommer / Wandern / Klettern

Klettern im Kaiserwinkl

Klettern gibt es eigentlich schon so lange wie es Bergsteigen gibt, aber noch nie war der Sport so beliebt wie heute. Dabei muss es nicht immer extrem sein. Schon leichte Routen begeistern die Sportler und steigern die Lust auf mehr. Ausgerüstet mit Klettergurt, Karabiner und Seil überwindet man so manches Hindernis und freut sich am Ende über seine eigene Leistung. Sie mögen es erst mal ruhiger angehen? Dann besuchen Sie unseren Hochseilgarten in Kössen. Gesichert meistern Sie Parcours in allen Schwierigkeitsgraden und schweben 100 Meter über einen Fluss. Ein Erlebnis für die ganze Familie!

  • Klettern im Kaiserwinkl
  • Klettern in Tirol
  • Klettern in den Alpen

Kletterarena auf der Ottenalm - drei Klettersteige

Immer mehr Menschen begeistern sich für das Klettern und Klettersteig-Gehen. Reizvolle alpinistische Herausforderungen erwarten Bergfreunde zum Beispiel in der Kletterarena Kaiserwinkl, die direkt neben der Ottenalm in Walchsee liegt. Die 2011 von der Bergkameradschaft Walchsee errichtete Kletterarena bietet drei Klettersteige in gutem Fels, ambitionierte Bergsteiger versuchen sich an den Kletterrouten, zum Balancieren können Slacklines zwischen den Bäumen gespannt werden.

Die drei zwischen 70 und 300 Meter langen Routen sind in den Schwierigkeitsgraden B+, D und D/E angelegt und mit schwierigen, zum Teil sogar überhängenden Abschnitten durchsetzt. so verlangt der "Bergkameraden-Klettersteig" einiges an Fitness und belohnt dafür mit herrlichen Aussichten. Senkrecht bergauf führt die "Ottenalm-Direttissima", der schwerste der drei Steige. Durchgehende Stahlseile und zwei Hängebrücken sichern die beiden Steige, die keinen Notausstieg haben. Von einer Seilbrücke über eine Schlucht - wohl ziemlich treffend "Schluchtenscheißerl"  genannt - hat der Kletterer freien Blick auf das Naturwahrzeichen Hochmoor Schwemm.

Der Abstieg vom "Bergkameraden-Klettersteig" und von der "Ottenalm-Direttissima" führt über den Kammweg der Harauer Spitze. Für Anfänger mit Grundkenntnissen und Genusskletterer ist die "Walchseerunde" als Übungsklettersteig ideal, der nicht bis hinauf zum Gipfelgrat führt. Komplette Klettersteig-Ausrüstung samt Helm ist für alle drei Wege erforderlich, für Kinder und Anfänger wird ein Sicherungsseil empfohlen. Die Kletterarena kann kostenfrei genutzt werden und ist von Ostern bis 1. November begehbar. Zur gemütlichen Ottenalm gelant man am besten über Walchsee in einer 30- bis 40-minütigen Wanderung oder per Moutainbike.

Verleih Kletterausrüstung:
Adventure Club Kaiserwinkl, Hüttfeldstraße 65a, 6345 Kössen € 20,--
Slackline vorhanden.

Übersicht der Klettersteige (PDF)

Walchseerunde (PDF)

Bergkameraden Steig (PDF)

Direttissima (PDF)

  • Klettern auf der Ottenalm
  • Klettern Ottenalm

Beachten Sie bitte die allgemeinen Hinweise zur Sicherheit am Berg der Bergrettung Tirol!