Sprache:Sicherheit am BergAlpine Safety

Impressionen...

Webcams & Wetter

Temperatur Heute

minimal 9°C

maximal 17°C

wetter
wetter
Mittwoch
wetter
Donnerstag
Schneeinfos

Die Schneelage
auf einen Blick...

Kössen
Bergstation 0 cm
Talstation 0 cm
Walchsee
Bergstation 0 cm
Talstation 0 cm
Geöffnete Loipen

Die Loipen
auf einen Blick...

Geöffnete Loipen:
Klassisch:  0 km
Skating:  0 km

Community

Kaiserwinkl on Facebook

Unterkunft suchen
Zimmer anfragen

Senden Sie eine unverbindliche Anfrage!

Jetzt anfragen

Skipanorama
Panoramakarte Kössen, Schwendt, Walchsee, Rettenschöss mit Loipen und Pisten
Sie sind hierHome / Service / Sicherheit am Berg

Sicherheit am Berg

Sicherheit geht vor – vor allem bei alpinen Unternehmungen! Sie möchten ja nach einem erlebnisreichen Urlaub im Kaiserwinkl wieder gesund heimkehren. Dazu hier wichtige Tipps für Ihre Wanderungen und Touren - im Sommer und im Winter:

  • Schätzen Sie die eigene Leistungsfähigkeit bei der Wahl der passenden Tour ehrlich ein
  • Vor dem Aufbruch zu einer Bergtour sollten Sie sich über die Wetter- und Wegbedingungen informieren. Fragen Sie Ihren Vermieter oder in den Tourist-Infobüros in Kössen, Walchsee oder Schwendt.
  • Geben Sie Ihrem Vermieter die geplante Bergtour und Rückkehrzeit bekannt! So sind im Notfall die Retter schneller dort, wo sie gebraucht werden
  • Gehen Sie nie alleine und nehmen Sie ein Mobiltelefon mit
Rettungseinsatz beim Canyoning im Kaiserwinkl/ Tirol
Bergrettung Tirol

Im Falle des Falles

In einer Notsituation können Sie sich auf die Profis der Bergrettung Tirol verlassen!

  • Professionellste Ausbildungen und laufende Trainings
  • jahrelange Erfahrung
  • Ortskundigkeit
  • weltweit höchste Hubschrauberdichte in Tirol

Sie erreichen die Bergrettung 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag unter Alpinnotruf Tel. 140

Notfall App Tirol - gratis

NOTFALL APP der Bergrettung Tirol

Laden Sie sich die kostenlose Notfall App für Tirol auf Ihr Smartphone! In einer Notsituation übermittelt sie per Knopfdruck den eigenen Standort (per GPS-Koordinaten) an die Leitstelle Tirol und baut eine Telefonverbindung auf. Sofort werden die benötigten Rettungskräfte alarmiert und disponiert.

Notfall App im iTunes Store (Apple Geräte)
> Notfall App für Android Geräte (Samsung etc.) 

Unser Tipp: Als Förderer der Bergrettung erhalten Sie für nur 24 Euro Jahresbeitrag eine Bergeschutzversicherung für Sie und die ganze Familie. So entstehen im alpinen Notfall keine Bergekosten.

> Förderer werden mit Bergeversicherung

Merke: Auch bei Abschluss einer Hotelstorno-Versicherung der Europäischen Reiseversicherung sind Sie für Such- und Bergungskosten versichert.